Die Idee

Das Projekt „MusikSchützen Dresden“ des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden e.V. möchte Kinder an die Musik heranführen.

Schirmherr des 2010 in Dresden gestarteten Projektes ist der Kreuzkantor Roderich Kreile.
MusikSchützen richtet sich an Kinder im Vorschul- und Grundschulalter in Dresden. Altersgerecht gehen sie auf musikalische Entdeckungstour und lernen spielerisch Töne und Melodien kennen.

Im Vorschulalter findet die musikalische Früherziehung in der vertrauten Umgebung der Kindertagesstätte statt – in den Folgejahren lernen die jungen Teilnehmer ein Instrument.

Dieses freiwillige und außerschulische Angebot versetzt Kinder in die Lage, durch eine intensive musikalische Ausbildung ihre persönlichen Stärken zu entdecken und ein Instrument auszuprobieren.

Das Projekt „MusikSchützen Dresden“ ist in der Vorschule und ersten Klasse entgeltfrei, was Kindern unabhängig der sozialen Herkunft den Zugang zu einer musikalischen Ausbildung ermöglicht. Ab der 2. Klasse erhalten die Schüler Unterricht gegen ein geringes Entgelt.

Mit „MusikSchützen Dresden“ möchte das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e.V. die musikalische Breitenbildung in der Stadt Dresden verbessern und die individuelle Entwicklung der Kinder fördern.

Das Projekt startet 2010 mit der 77. Grundschule als Pilotschule. Derzeit agiert das HSKD mit folgenden Projekt-Partnern:

Schulen

Kindertagesstätten

  • Kita Spatzenburg
  • Kita Pieschner Kinderinsel
  • Kita Neustädter Entdeckerhaus
  • Kita Eckstein
  • Kita Senfkorn
  • Kita Pats`Bunnyhouse
  • Kita Fröhliche Strolche
  • Kita FunkelDunkelLichtgedicht
  • Vorschule in der 77. Grundschule